Rehkitzrettung

Liebe Revierinhaber, liebe Jägerinnen und Jäger,

machen Sie für diese gute Sache im Rahmen der Hege unseres Rehwildes Werbung bei Ihren Landwirten und Jagdgenossenschaften. Die Drohnenpiloten der Jägerschaft Schaumburg e.V. mit ihren Läuferteams versuchen alles, um möglichst viele Rehkitze vor dem grausamen Mähtod zu bewahren!

Die Rehkitzrettung der Jägerschaft Schaumburg e.V. ist ein ehrenamtlicher und kostenloser Service Für unsere Mitglieder und Jagdpächter im Landkreis Schaumburg. Über eine kleine Aufwandsentschädigung würden sich die Teams natürlich sehr freuen.

Auf Grund des großen Erfolges und der großen Professionalität unserer Rehkitzrettung werden unsere Drohnenpiloten mittlerweile auch vermehrt von anderen Jägerschaften in benachbarten Landkreisen und Bundesländern angefordert.

Für solche Einsätze wird eine pauschale Aufwandsentschädigung von 50,00 EUR erhoben. Ab einer Fahrtstrecke von mehr als 20 km werden zusätzlich Fahrtkosten in Höhe von 0,50 EUR/km berechnet.


Ansprechpartner für die Rekitzrettung in der Jägerschaft des Landkreises Schaumburg e.V.

Guido Hiller
(Geschäftsführer)
Ulmenallee 23
31675 Bückeburg

E-Mail
0171 4826664

Drohnenpilot für den Bereich Rinteln
Florian Petersen
Bleekebrink 13
31737 Rinteln
E-Mail
0170 3449907

Drohnenpilot für den Bereich Bückeburg/Stadthagen/Auetal

Guido Hiller
Ulmenallee 23
31675 Bückeburg
E-Mail
0171 4826664

Unsere Drohnenpiloten verfügen über eine ausgezeichnete Qualifikation sowie die erforderlichen Genehmigungen und Lizenzen. Somit ist es sogar möglich, Rehkitze am Flugplatz Achum innerhalb der Flugverkehrskontrollzone Bückeburg oder in der Nähe von Bundesautobahnen (A2), Bundeswasserstraßen (Mittellandkanal, Weser) und Gleisanlagen zu suchen.

Auch für Notfälle der Rettungsdienste, wie z. B. die Personensuche, stellt die Jägerschaft Schaumburg e.V. ihre Drohnen mit hochauflösender Wärmebilderkennung einschl. der Drohnenpiloten zur Verfügung.

 


Der erste Start erfolgt im Morgengrauen

Frühmorgens, wenn die Böden noch kalt sind, starten die Drohnen der Jägerschaft zur Rehkitzsuche. Läufer und Piloten stehen um 3:30 Uhr auf, um pünktlich zur ersten Dämmerung zum Tagesanfang starten zu können.

Nach Sonnenaufgang läuft den Helfern – insbesondere bei klarem, wolkenlosen Himmel – die Zeit davon. Die ersten Sonnenstrahlen des Tages haben bereits eine solche Kraft, dass sich innerhalb kürzester Zeit jeder Maulwurfshaufen und jede Erdscholle enorm erwärmt.

Solche warmen Stellen im Erdreich sind dann nur noch sehr schwer von der Wärmesignatur eines Rehkitzes zu unterscheiden.

csm_Kitzrettung_6_8d7f966835
csm_Kitzrettung_8_b2c3b5d563
csm_Kitzrettung_11_4036c10654
csm_Kitzrettung_6_8d7f966835 csm_Kitzrettung_8_b2c3b5d563 csm_Kitzrettung_11_4036c10654


Rehkitzrettung
Rehkitzrettung
Rehkitzrettung